EIN SATZ ZU VIEL

Komödie

Winterhuder Fährhaus HH

 

Premiere  05. Juni 2020

 

Regie:  Meike Harten

Ausstattung:  Sabine Flunker               

Besetzung

Paul Frielinghaus     Garspard

Anton Pleva              Lucas

Angela Roy               Clemence             

Laura Uhlig               Manon

Laufende Vorstellungen

bis 12. Juli 2020

 

 

Deutsche Erstaufführung

von Eric Assous

Das Zünglein an der Waage! Gaspard und Clemence sind ein glückliches Paar. Beide befinden sich seit kurzem im Ruhestand und genießen das Leben in ihrer schönen Wohnung. Abgesehen von kleinen Streitereien, wie sie in jeder Ehe vorkommen, läuft alles bestens. Ihr Sohn Lucas hat Manon geheiratet und Gaspard und Clemence zu Großeltern gemacht, die von Zeit zu Zeit auf Enkelchen Roberto aufpassen dürfen. Eines Tages jedoch entzündet sich zwischen dem jungen Paar ein Streit, den Gaspard und Clemence hautnah miterleben. Sie sind schockiert: Die junge Ehe, die sie in Sicherheit glaubten, scheint in Wirklichkeit kurz vor dem Ende zu stehen.

Wie soll es weitergehen? Zwischen Gaspard und Clemence beginnt eine heftige Diskussion: Soll ihr Sohn sich scheiden lassen? Gaspard ist dafür, Clemence dagegen. Plötzlich rutscht ihr ein fataler Satz heraus und bringt eine Lawine ins Rollen, die so manch gut gehütetes Geheimnis freilegt. Nicht jede Wahrheit, die ans Licht kommt, ist ein Segen…