UNTERM  LEUCHTFEUER

Ohnsorg Theater

 

Premiere  17. Januar 2022

 

Regie:  Meike Harten

Bühne:  Katrin Reimers

Kostüme:  Peter Lehmann             

Besetzung

Oskar Ketelhut     Paul Gebhardt

Marco Reimers     Bengt Reepschläger

Till Huster             Herbert Traulsen        Julia Kemp            Nina Gebhardt

Inhalt

Paul Gebhard ist seit 14 Jahren Leuchtturmwärter auf einer winzigen Insel im Nordmeer fernab der Zivilisation. Einziger Besucher ist der verlässliche Postschiffer Herbert, der ihn alle zwei Wochen mit dem Nötigsten zum Leben versorgt.
 Seit dieser Zeit hat Paul mit seiner grantigen Art viele Assistenzleuchtturmwärter verschlissen. Der junge Bengt, der mit Spielschulden am Hals auf die Insel kommt und Sozialstunden ableisten muss, ist die Nummer 46. Schon bei seiner Ankunft stößt er mit seiner unbefangenen Redseligkeit an Pauls gezogene Grenzen. Das betrifft nicht nur die akribische Grenzziehung im Raum. Alle Regeln und Aktionen sind geradezu absurd. Außerdem spricht Paul kein einziges Wort. Er schweigt. Das alles bringt den optimistischen Bengt schon nach kürzester Zeit zur Verzweiflung. Pauls Vertreibungsstrategie scheint also wieder einmal aufzugehen. „Assistent Nummer 46 erfolgreich vergrault!“ Doch Bengt bleibt, denn er hat keine Wahl. Die Alternative seine Strafe im Gefängnis abzusitzen, ist keine. Dann arrangiert er sich doch lieber hier auf der Insel mit dem abweisenden „Stinkstiefel“, der nun einsehen muss, dass er den „Quasselheini“ Bengt mit seinen üblichen Spielchen nicht los werden wird. Einziger Lichtblick für Bengt ist Herbert der Postschiffer. Als der eines Tages einen Brief von Pauls Tochter Nina bringt, in dem sie ihren Besuch kurzfristig ankündigt, bröckelt Pauls harte Fassade. Noch nie hat sie ihn auf der Insel besucht. Nur einmal im Jahr treffen sich Vater und Tochter für 2 Stunden auf dem Festland. Warum jetzt diese überraschende Ausnahme, nach so vielen Jahren? Nina ist offen und gerade heraus. Die junge Frau stellt das Verhalten des Vaters in Frage. Durch sie bekommt Bengt unerwartete Unterstützung und Paul fängt langsam an menschliche Regungen zu zeigen. Es gibt also Hoffnung für die unfreiwillige Männerwirtschaft. Doch das Licht am Horizont wird plötzlich durch eine schicksalshafte Nachricht verdunkelt. Nina, Paul und Bengt werden auf eine Lebensprobe gestellt. Werden sie der Herausforderung gewachsen sein und zusammenhalten?