© Oliver Fantitsch

Droomdänzers

Ohnsorg Theater

Hamburg

 

Premiere  01. Oktober 2017

 

Regie:  Meike Harten

Ausstattung:  Sabine Flunker               

Besetzung

Robert Eder               Rainer

Till Huster                  Ulf

Peter Kaempfe          Heinz

Sandra Keck              Giesela

Tobias Kilian              Jan

Birte Kretschmer       Julia

Meike Meiners           Britta

Christine Wilhelmi      Frieda

von Lutz Hübner

Hochdeutsch "Blütenträume"

00:00 / 03:47

 NDR Radio-Live Kritik

 

 

 

NDR 90,3

"Droomdänzers" erzählt von

sieben Menschen, die nicht mehr allein sein wollen. Ein witziger und berührender Abend

im Hamburger Ohnsorg Theater, der dem Publikum aus der Seele spricht. 

Man mag sich nicht sattsehen an den liebevoll gezeichneten Figuren (...) Schnelle Gags und berührende Momente. Die Pointen sitzen. Es gibt viel zu lachen. (...) Ein starkes Stück wie aus dem Leben - mit Schauspielern, die die Figuren auf der Bühne wie echte Menschen wirken lassen. (...)

Die Regisseurin Meike Harten lässt den Figuren in ihrer Spielfreude viel Raum, behält immer das Tempo im Blick. (...) Am Ende gibt es vom begeisterten Publikum lauten Jubel und sehr langen Applaus. ...

Die Welt

Zwischen Kotzbrocken und Heulsuse

(...) "Droomdänzers – Blütenträume“ heißt hier die Komödie von Lutz Hübner und Sarah Nehmitz in der Bearbeitung von Regisseurin Meike Harten, die wunderbar zärtlich, lebensnah humor- und respektvoll, selbst bei groteskem, derbem Situationswitz, die „Alten“ nie vorführt. Man fühlt sich allerbestens unterhalten und ist gleichzeitig voller Empathie für diese Individuen zwischen Kotzbrocken und Heulsuse, deren gestörtes Inneres sich langsam öffnet (...) Wunderbar authentisch ist das gesamte Ensemble, vorzüglich die plattdeutsche Übersetzung von Frank Grupe und ebenso gelungen die Ausstattung von Sabine Flunker. Ein Rundumerfolg.